So wird getestet

Den Wert, welchen der Rasierer Test mitbringt, ist vorrangig die Expertise auf dem Gebiet. Seit etlichen Jahren beschäftigen sich die Macher der Seite mit Elektrorasierern. Erst so ist es möglich jedes einzelne Produkt an den anderen Mitstreitern zu messen und mit fachlichem Blick zu bewerten. Folglich ist die Einordnung des einzelnen Elektrorasierers möglich, um so dem Interessenten auch auf der Suche nach spezifischem Gerät gleiche alle Informationen bereitzustellen. Desweiteren ist für denjenigen, der noch keine Idee hat, die Auflistung jedes getesteten Rasierapparats in der Bestenliste, bzw. den jeweiligen themenbezogenen Ranglisten, einsehbar.

So wird getestet.

Man darf sich den Test eines Elektrorasierers nicht wie Raketenwissenschaft vorstellen. Hier geht es um empirische Belege. Das heisst, dass der Rasierer im Test selbst überzeugen muss. Wir alles wissen, was wir von einer gründlichen Rasur zu erwarten haben. Dass nun ein elektrischer Rasierer die Haare so weit rasieren kann, dass es einer Nassrasur gleichkommt, ist das oberste Ziel. Sollte das nicht gelingen, können wir gleich einmal ein paar Punkte abziehen. Nassrasierer kosten ein paar Cent und rasieren zügiger; wozu mehr ausgeben?

Test gegen Herstellerangaben

Neben den grundlegenden Fragen gilt es selbstverständlich auch weitere mögliche Fehlerquellen auszuschließen und die Qualität der einzelnen Bausteine herauszufinden. Genauer heisst dass, dass die fest verbauten Akkus auf Ladezeit und Betriebszeit überprüft werden. Wir konnten in den meisten Fällen feststellen, dass die Angaben der Hersteller stimmig sind und mitunter sogar im Test besser ausfallen. Für uns gilt es hier im einzelnen Testbericht und den Tabellen zur Modellübersicht die Variationen herauszustellen. Viele Modelle einzelner Rasierapparate haben große Unterschiede in ihrer Ausstattung. Gerade bei Produkten wie dem Philips OneBlade werden unzählige Variationen angeboten, die sich großteils nur im Akku unterscheiden. Eine klare Übersicht zu schaffen ist in diesem Fall wichtiger als der spezifische Test der einzelnen Akkus darauf, ob der Hersteller genau gemessen hätte.

In der Praxis

Wir verfügen nicht über breit aufgestellte Laboratorien, die sich auf das Testen von Elektrorasierern ausrichten. Wir sind jedoch mehr als Bedacht darauf, dass der Leser nachvollziehen kann, wie wir zu den einzelnen Urteilen kommen. Wenn also gesagt ist, dass ein Rasierer ineffizient arbeitet, soll dieser Aussage auch ein Beleg zugrunde gelegt werden. Wir sind aktuell dabei gerade in diesem Aspekt aufzurüsten. Der Weg wird uns zu Makroaufnahmen der Haut führen, die sich selbst über die vertrauenswürdigsten Testseiten, wie etwa der Stiftung Warentest, hinwegsetzen. Im Fall der Stifung Warentest werden ledgilich einige Probanden gebeten sich zu rasieren und daraufhin Noten zu geben. Das lassen wir mal kommentarlos so stehen.