Der OneBlade im Test

Der OneBlade von Philips ist kein Elektrorasierer im herkömmlichen Sinne. Er bricht mit der Vergangenheit und revolutioniert den klassischen Elektrorasierer.

Philips OneBlade
Sehr Gut (1.7)
Okt, 2017
Der OneBlade wirbelt den Markt auf. Die Kunden sind zufrieden und die Konkurrenz niedergeschlagen. Das größte Schnippchen schlägt der Philips OneBlade durch seinen sehr moderaten Preis. Dieser steht zu den Preisen vergleichbarer Rasierer in keinem Verhältnis.

Alles Aufgewirbelt

Der OneBlade von Philips bricht mit allem, was der Markt stillschweigend vereinbart hat. Rasierer, die etwas taugen, sollen gefälligst jenseits der 200€ Marke angesetzt werden, man setzt auf altbackene Technik zur Rasur selbst (Stichwort Scherfolien), und heißt bestenfalls Braun. Der Philips OneBlade kostet jedoch im günstigsten Fall weniger als ein Vierterl dessen und führt einen ganz neuen Scherkopf ein. Wir würden gar nicht über den Preis sprechen, würden die Kritik an der Marktlage wohl bedeckter aufkommen lassen, würde nicht endlich mit allem gebrochen werden und Philips uns einen potenten Elektrorasierer quasi „schenkt“.

Das Philips OneBlade Einmaleins

Klären wir erstmal, was der OneBlade ist, was er können will und überhaupt. Das, was den OneBlade ausmacht und ihm seinen Namen verleiht ist die Neufindung des Scherkopfes. Dieser ist, anders als bislang, aus einem einzelnen Block geschaffen, der ein Raster inne hält, welches mit scharfen Kanten zu Rasieren pflegt. Technische Neuerungen zu beschreiben ist so eine Sache. Lassen wir Bilder sprechen.

Philips OneBlade Test
Der Philips OneBlade Pro in Komplettansicht

Unter dem Scherkopf werkt ein akkubetriebener Motor, der den Scherkopf in Bewegung setzt. Diese Bewegungen fallen als Vibrationen auf, wie von Elektrorasierern gewohnt. Der Motor selbst wird, je nach Modellausführung, von qualitativ unterschiedlichen Akkus mit Strom versorgt. Hier gilt es vor dem Kauf genau zu unterscheiden. Die Unterschiede der Akkus machen riesen Sprünge sowohl in der Ladezeit, als auch in der Bereitstellung zur Rasur. Wir sprechen hier von Unterschieden, die nicht etwa in Minuten zu beschreiben wären, sondern in Stunden. Plural! Das kleinste Modell der Philips OneBlade Produktreihe lädt 8 std lang, um 45 bereit zu stehen, während das stärkste Modell in knapp 50 min für 90 Minuten einsatzbereit ist. Vergleicht man die Preise der verschiedenen Ausführungen, kommt man relativ auf extreme Preisspannen von bis zu 100% Aufpreis, die tatsächlich „nur“ 30€ ausmachen. Das Spitzenmodell ist derzeit zu einem Preis von circa. 60€ erhältlich; das günstigste Modell liegt knapp über 30€. Neben dem angesprochenen Unterschied im Akku, finden sich bei den „Pro“-Modellen des OneBlades ebenso ein Kammaufsatz im Lieferumfang vorliegend. Anders als bei den günstigen Modellen, die lediglich einzelne Aufsätze für ein paar Schnittlängen beigelegt bekommen haben, sind die Pro-Modelle mit einem nahezu stufenlos variierbaren Kammaufsatz bestückt. Letzterer erlaubt das Trimmen jeglichen Haares am Körper.

Philips OneBlade Test
Auch eine Reisetasche gehört zum Lieferumfang des Philips OneBlade Pro – Allerdings schade die Qualität eher dem extrem guten Gesamteindruck.

Der beste Elektrorasierer überhaupt

Wir würden gar nicht über den erschwinglichen Preis sprechen, käme es zu keinem überzeugenden Rasurergebnis. Der OneBlade überzeugt jedoch auf ganzer Linie. Sagen wir, auf allen Linien. Gerade die Zonen, welche anderen Elektrorasierern als Problemzonen auffallen, meistert der OneBlade. Sprechen wir beispielsweise von der Halsregion, war es nie einfacher diese von den unliebsamen Barthaaren zu befreien. Fernab dieser Regionen hat es auch der OneBlade nochmals einfacher. In einem, oder wenigstens wenigen Zügen sind die Wangen frei von alledem, was da nicht hingehört.

Philips OneBlade Test
Abermalige Ansicht des OneBlades

Das Fazit zum OneBlade von Philips

Mit dem OneBlade überzeugt Philips erstmals auch in der Praxis und nicht nur im Design. Das soll uns als Kunden aber gar nicht interessieren. Wir bedanken uns bei Philips für das Produkt, dass uns endlich eine alternative zur Nassrasur bietet, in allen Facetten. Die Gründlichkeit des OneBlade ist sagenhaft und bringt eine recht hohe Hautverträglichkeit mit sich. Somit verbindet er genau das, was sich Nassrasierer, respektive Elektrorasierer, als Kaufgrund auf die Fahne geschrieben haben – alles in einem Gerät.